Entscheidend ist zu wissen, dass man als Heiler niemanden heilt, man unterstützt „nur“ die Selbstheilungskräfte, deshalb ersetzen wir auch nicht den Arzt, stellen keine Diagnosen und geben auch keine Heilversprechen, da es in der Eigenverantwortung eines jeden Menschen liegt, ob er gesund werden möchte, oder nicht. Kein guter Geistheiler würde Sie von Arztbesuchen, von Medikamenteneinnahme oder anderen Behandlungsmethoden abhalten. Indem ich also die körpereigene Heilfähigkeit eines Menschen aktiviere, bringe ich die ganzheitliche Gesundheit wieder ins Gleichgewicht.

Durch meine spirituelle Entwicklung konnte ich im Laufe der Jahre das Potential meiner Fähigkeiten zur Entfaltung bringen um diese Energien für meine Patienten wirkungsvoll einzusetzen. Mit Hilfe eines Tensors (Einhandrute) und einer erweiterten Wahrnehmung kann ich den energetischen Zustand eines Menschen einschätzen, sehe Defizite und weiß so, wo ich mit meiner Behandlung ansetzen muss. Es gibt dabei verschiedene Methoden der geistigen Heilarbeit, die älteste und bekannteste ist dabei sicher das Handauflegen.